Archive for the ‘ducati M900’ Category

selling the beast (SOLD)

Januar 3, 2010

i’ve finally decided to put my monster up for sale. my garage is getting too small for all the bikes and i have at least two projects waiting for completion…

so here are the specifications for this exclusive custom job which was finished in 2007. the basis is a 1994 model monster 900M (the one with the large valves). the following modifications were made:
– 43mm sbk showa fork (tin coating), fully adjustable
– polished aluminum swingarm with precision bearings from emil schwarz and 30mm titan rear axle
– marchesini aluminum y-rims and xx9 discs
– brembo p30/34 breakecalipers
– öhlins rear shock, fully adjustable
– brembo radial brake master cylinder – pr16 (steal braded lines)
– digital speedo from dakota digital
– 996 model clip-ons
– aluminum forged foot pegs ducati performance style
– dunstal reverse cone mufflers
– other little modifications like short rear and rear raising, mini blinker, clear-glas headlight, led backlight, open clutch cover, neue lackierung etc.

the bike is registered in switzerland. the chassis and the brakesystem are registered. all the necessary original components are included.

price for the bike as described is € 5’100

just a short (and sad) update; the beast has been sold…

the begining

September 26, 2007

ich habe mir ja vor einiger zeit vorgenommen, das pferd von hinten auf zu zäumen und die verwandlung der 900M im nachhinein aufzuzeigen. dies möchte ich nun in agriff nehmen. einerseits der nettiketehalber und andererseits um meine erfahrungen zu teilen – auch ein wenig um eine momentane flaute zu überbrücken….

der wunsch, eine ur-monster nach meiner vorstellung umzubauen, war bereits seit längerer zeit in meinem kopf am schlummern. im letzten herbst stand dann, in einem in unserem lande geläufigen online auktionshaus diese nette walliserin zum verkauf:

monster_alt_01

jahrgang 1994 mit 32tkm und ein wenig pummelig im aussehen, aber von hinten noch ganz nett.

monster_alt_02

als kleines läckerli war die gute bereits mit einer brembo pr19 ausgestattet (schleck).

der preis so war heiss, dass ich nicht lange zögerte. nach einem ausführlichen telefonat mit dem besitzer und einigen geboten erhielt ich den zuschlag quasi noch immer zu einem schnäppchen – ohne sie gesehen zu haben.

2 wochen später stand sie bereits vor meiner haustüre. der vorbesitzer hatte mir freundlicherweise angeboten, sie mir nach bern zu liefern. sind schon ein grosszügiges völkchen, die walliser.

dummerweise besass ich zu diesem zeitpunkt bloss einen einstellhallenplatz zur miete – ein umbau war dort unmöglich realisierbar. ich musste mir also etwas einfallen lassen :-)

glücklicherweise bin ich mit einer wunderbaren frau verheiratet, welche meine zeitweise absurden ideen mit einem lächeln unterstützt und da wir in der privilegierten lage waren, ein zimmer unserer wohnung „frei“ zu haben, war mein garagenproblem zumindest vorübergehend gelöst.

auch in einer altbauwohnung lässt sich eine perfekte garage einrichten:

werkstatt_01

für die notwendige ausstattung und die richtigen utensilien empfehle ich unter anderem die firma errex und becker-technik – der regionale baumarkt ist natürlich auch für einen abstecher gut. bei den werkzeugen lohnt es sich auf jeden fall, ein wenig extra geld in qualitativ gute ware zu investieren. mit jenem der die firma brütsch rüegger habe ich sehr gute erfahrungen gemacht. billiges werkzeug hinterlässt letzen endes üble spuren am motorrad und an den händen.

und dann ging’s ruckzuck…..

wohnzimmer_01

wohnzimmer_02

…. und die olle monster war geschlachtet. der neuaufbau konnte beginnen.

teaser 1

August 6, 2007

soeben in der bucht geschossen:

nockenwellenraeder einstellbar

…. ich freu mich ja so auf den winter :-)

dunstalls worte (teil 2)

August 2, 2007

nach der bondage-session ……

……. etwas gezähmt aber immer noch pöse !


Technorati Tags: , , , , , , ,

dunstalls revised

Juli 31, 2007

kurzer rückblick in die letzte woche. nach dem ich meine ausgesprochen einfallsreiche idee mit dem agent-provocateur ein erstes mal umgesetzt hatte (siehe baffle self-made) musste ich nach einem ersten test leider feststellen, dass die wirkung, nun ja, sagen wir mal, äusserst gering war – nicht wirklich hörbar. ein umrüsten auf grössere unterlagsscheiben brachte auch nicht den erhofften erfolg. im gegenteil; jb-weld konnte nicht mithalten und hat kurzerhand seinen dienst quittiert. wobei ich zu seiner entschuldigung sagen muss, dass meine arbeit nicht optimal war….. ich beschloss aus reiner neugier, die alten dunstalls mal vollständig zu zerlegen und nötigenfalls ihr innenleben etwas aufzumotzen. (more…)